Fandom


Zenitsu Agatsuma ( (あが) (つま) (ぜん) (いつ) Agatsuma Zen'itsu?) ist ein Demon Slayer und ein Mitglied der Demon Slayer-Truppe. Er begleitet Tanjiro Kamado und ist ein Hauptcharakter in Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba.

Aussehen Bearbeiten

Zenitsu ist ein junger Mann mit heller Haut und nach unten geneigten, ängstlich aussehenden Augen, die braun sind. Er hat kurzes, blondes Haar, das an den Enden zu einer dunkleren orangenen Farbe verblasst. Sein Pony fällt ihm auch ungleichmäßig ins Gesicht. Bevor er Demon Slayer wurde, waren Zenitsus Haar ursprünglich schwarz, aber sie nahmen die derzeitige Farbe an, als er während des Trainings von einem Blitz getroffen wurde.

Für einige Zeit nach der Schlacht am Natagumo-Berg waren seine Glieder vorübergehend aufgrund teuflischen Giftes geschrumpft, konnten sich aber dank der Medizin, die Shinobu Kocho ihm gegeben hatte, wieder normalisieren.

Er trägt eine hellbraune Version der Demon Slayer-Uniform, die aus einer dunkelbraunen Gakuranjacke, einem weißen Gürtel um die Taille und einer Hakama-Hose besteht. Dazu trägt er einen gelb- und orangefarbenden Haori, der ein Muster bestehend aus weißen Dreiecken hat. Darüber hinaus trägt Zenitsu ein Paar Tabi-Socken mit dem gleichen Muster wie seine Haori und weiß geschnürte Schuhe.

Persönlichkeit Bearbeiten

Zenitsus ängstliche Natur

Zenitsus ängstliche Natur

Zenitsu ist ein riesiger Feigling, der immer behauptet, dass er nicht mehr lange zu leben hat, weil die Arbeit als Demon Slayer so gefährlich ist. Trotz seiner immensen Stärke, hat Zenitsu ein extrem geringes Selbstwertgefühl und kann es selbst nicht glauben, dass er einen Teufel getötet haben soll. Er glaubte stattdessen, dass es Shoichi war, der noch ein kleines Kind ist und keinerlei Fähigkeiten besitzt, um einen Teufel zu töten. Zenitsu ist in einem ständigen Zustand der Angst und weint immer und versucht beim Anblick der Gefahr wegzulaufen. Er behauptet, dass er ein bescheidendes, normales Leben führen will, anstatt das eines Demon Slayers.

Trotz seiner Schwächen möchte Zenitsu die Erwartungen erfüllen, die andere in ihn gesetzt haben. Wenn es notwendig ist, gibt er immer sein bestes. Er hat großen Respekt vor seinen Kameraden und bewundert sie sogar. Ebenso bewundert er seinen verstorbenen Lehrmeister Jigoro Kuwajima. Sein Drang, ihn zu rächen, tragen immer dazu bei, seine Feigheit hinter sich zu lassen, wenn er in einer Notlage ist.

Es wird auch gezeigt, dass Zenitsu denkt, dass er ein Frauenheld ist, was aus dem Wunsch resultiert, nicht Single sein zu wollen, wenn er getötet werden sollte. Er neigt dazu sich Mädchen aufzudrängen, die er süß findet und bittet sie ihn zu heiraten, was die Mädchen oft verärgert. Seine gutmütige Persönlichkeit verschwindet, wenn er glaubt, dass seine Kameraden mit einem süßen Mädchen „flirten“. Er schreit dann hysterisch rum und beschwert sich darüber. Er geht sogar soweit, dass er auf sie frustriert einschlägt.

Kräfte und Fähigkeiten Bearbeiten

  • Verbessertes Gehör: Zenitsu hat ein sehr gutes Gehört, sodass er Gefahren auch bei den leisesten Geräuschen bereits erkennen kann. Er ist auch in der Lage die Gedanken anderer Menschen zu hören, wenn er das volle Potenzial seines Gehörsinns nutzt. Er kann diese Fähigkeit auch verwenden, um Teufel zu lokalisieren, da er die Geräusche, die Teufel und Menschen machen, auseinander halten kann.
  • Unbewusster Kampf: Zenitsu wird stärker, wenn er schläft. Wenn sein Leben in Gefahr ist, übermannt ihn die Angst und lässt ihn bewusstlos werden. Dadurch erreicht er sein wahres Potenzial. Wenn er schläft, kann er seine Atemtechnik auf dem höchsten Niveau ausführen. Im Laufe der Geschichte verbessert er jedoch seine Fähigkeiten und seinen Mut weiter und er muss immer weniger von dieser Fähigkeit Gebrauch machen, da er bei Bewusstsein die gleichen Fähigkeiten und Fertigkeiten zeigt.
  • Reflexe: Zenitsus Reflexe sind hervorragend, aber seine feige Art hinder ihn in der Regel daran, sie in vollem Umfang zu nutzen.

Kampfstil Bearbeiten

Donneratmung ( (かみなり) () (きゅう) Kaminari no kokyū?): Die Donneratmung wurde ihm von der ehemaligen Donnersäule Jigoro Kuwajima beigebracht. Diese Technik erhöht seine Stärke und Beweglichkeit, um der eines Teufels gleichzukommen. Es gibt insgesamt sechs Formen, aber Zenitsu konnte nur die erste Form lernen, die er perfektionierte und ihn stark genug macht, um gegen mehrere starke Teufel zu kämpfen. Er kreierte später eine siebte Form und besiegte seinen ehemaligen Lehrmeister, der der sechste zunehmende Mond der Zwölf Teufelsmonde geworden war.

  • Göttliche Geschwindigkeit ( (しん) (そく) Shinsoku?) - Zenitsu kann mit dieser Technik die Geschwindigkeit seines Donnerschlagblitzes weiter erhöhen. Er kann diese Fähigkeit jedoch nur zweimal am Tag einsetzt. Nachdem zweiten Mal kann er nicht mehr laufen. Während Zenitsus Kampf gegen Muzan Kibutsuji, kann Zenitsu diese Fähigkeit mehr als zweimal einsetzen.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.